Logo Evangelische Kirche in Essen


Diakonie

Beratungsangebote von Evangelischer Kirche und Diakonie

Soziale Servicestelle von Evangelischer Kirche und Diakonie

Aktuelle Informationen im Internet bietet die Soziale Servicestelle, Ihr Portal zu allen Beratungs- und Hilfeangeboten von Diakonie und Evangelischer Kirche in Essen
– persönlich:
Soziale Servicestelle von Evangelischer Kirche und Diakonie
Haus der Evangelischen Kirche
III. Hagen 39, 45127 Essen
Telefon 0201 2205-160
Mail soziale-servicestelle@diakoniewerk-essen.de
– im Internet: mit Suchmöglichkeiten nach Themen, Stichworten und Stadtregionen » www.soziale-servicestelle.de

Zentrale Pflegeberatung

Die Zentrale Pflegeberatung der Diakonie wird von den evangelischen Altenhilfeeinrichtungen in Essen gemeinsam getragen. Sie informiert über häusliche Versorgung und ambulante Pflege, spezialisierte Angebote bei Demenz, Seniorenwohnungen, Kurzzeit- und Tagespflege, Angebote für pflegende Angehörige, dauerhafte Pflege im Seniorenheim, Leistungen und Anbieter in Essen.

Kontakt

Diakoniewerk Essen
Zentrale Pflegeberatung
Haus der Evangelischen Kirche
III. Hagen 39, 45127 Essen
Telefon 0201 2205-158
Internet www.senioren-essen.de (mit Kontaktformular)

GIA – Beratungsstelle für gehörlose Menschen im Alter

Das Essener Kompetenzzentrum GIA für gehörlose Menschen im Alter ist eine Einrichtung im MARTINEUM Evangelisches Seniorenzentrum in Essen-Steele. Es wird mit Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen und der Pflegekassen gefördert. GIA berät gehörlose Menschen im Alter, ihre Angehörigen und Fachleute in Krankenhäusern, Altenheimen, Krankenkassen, Arztpraxen, usw. GIA vermittelt Kontakte zu ambulanten Diensten und Einrichtungen der Altenhilfe. Die Beratung kann in Gebärdensprache erfolgen. Hausbesuche sind möglich. Kontakt MARTINEUM Ev. Seniorenzentrum Essen-Steele GIA – Essener Kompetenzzentrum für gehörlose Menschen im Alter Schäpenkamp 2 45276 Essen Telefon 0201 5023438 Fax 0201 4379870 Bildtelefon 0201 4379 877 Mail kompetenzzentrum@martineum-essen.de Skype kompetenzzentrum-essen Internet www.kompetenzzentren-gia.de/essen

Erwerbslosenberatung

Die NEUE ARBEIT der Diakonie Essen berät Menschen umfassend im Hinblick auf die Themenbereiche Erwerbslosigkeit, berufliche Qualifizierung und Integration in den Arbeitsmarkt. Die Beratungsangebote mit offenen Sprechstunden im Überblick:

Erwerbslosenberatung für Menschen, die arbeitslos oder von Arbeitslosigkeit bedroht sind, an vier Standorten in Essen: Beratung zu Möglichkeiten der beruflichen Qualifizierung und Weiterbildung; Beratung zu weiteren arbeitsmarktlichen Integrationsmaßnahmen; Bewerbungshilfen und Unterstützung bei der Arbeitsplatzsuche; Beratung zu Sozialleistungen, insbesondere ALG II; Hilfe bei der Beantragung von Sozialleistungen; Unterstützung beim Umgang mit Behörden; gemeinsame Entwicklung Ihrer Bewältigungsstrategien; Informationen zu weiteren Unterstützungsangeboten und Kontaktaufnahme dorthin.

Bildungsberatung ist Teil der Erwerbslosenberatung und umfasst: Beratung zur Fort- und Weiterbildung, Kompetenzentwicklung und -erfassung, Berufswegeplanung; Unterstützung bei der Ermittlung von (Fort- und Weiter-)Bildungszielen; Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Bildungsangeboten; Bildungsberatung für Migranten/innen im Rahmen der beruflichen Integration und Weiterbildung; Orientierungsberatung zum Anerkennungsverfahren und Verwertbarkeit von ausländischen (Berufs)Abschlüssen / Erwerb und Vertiefung von Sprachkompetenzen.

Soziale Beratung für Menschen, deren Integration in den Arbeitsmarkt durch persönliche bzw. familiäre, gesundheitliche, wirtschaftliche und weitere Probleme erschwert wird: Beratungsgespräche; gemeinsame Entwicklung von Bewältigungsstrategien; Vermittlung von Informationen; Unterstützung zur Regelung von Problemen, auch finanzieller Art; Hilfe bei Antragstellungen und Behördengängen; Herausfinden der geeigneten Hilfeangebote, Vermittlung dieser Hilfen und ggf. Begleitung dorthin.

MiA – Migrantinnen und Migranten in Arbeit: Hauptziel im Projekt ist es, Menschen aus Ländern der Europäischen Union mit den Erfordernissen des deutschen Arbeitsmarktes vertraut zu machen und die notwendigen Schritte zur Integration in den Arbeitsmarkt einzuleiten. Alle Angebote sind kostenlos und auf freiwilliger Basis.

Start im Quartier ist ein Kooperationsprojekt der Stadt Essen, der Arbeit & Bildung Essen GmbH (ABEG), der NEUE ARBEIT der Diakonie sowie des „Sozialdienstes katholischer Frauen“ (skf) für Menschen mit Kindern unter 14 Jahren, die Ihren Weg zurück in den Beruf finden wollen. Start im Quartier zeigt Familien im Hartz IV-Bezug durch passende Maßnahmen und individuelle Unterstützungsangebote Möglichkeiten, wieder an der Arbeitswelt teilzunehmen und den Herausforderungen des beruflichen und familiären Alltags dauerhaft begegnen zu können. Hierbei wird der Blick auf die ganze Familie, somit auch auf die Kinder, gelegt.

Beratung für Arbeitgeber: Unternehmen und Einrichtungen, die eine offene Stelle zu besetzen haben, hilft und berät die NEUE ARBEIT der Diakonie bei der Suche nach geeigneten Mitarbeitenden – entsprechend den jeweiligen betrieblichen Anforderungen. Auch über Fördermöglichkeiten wird informiert und die Unterstützung bei Bedarf nach dem Arbeitsantritt fortgesetzt.

Kontakt

Detaillierte Informationen über die einzelnen Beratungsangebote, Standorte, Ansprechpartner mit Telefonnummern und Mailadressen und offene Sprechstunden stehen im Internet auf der Seite www.neue-arbeit-essen.de.

Wohnungslosenberatung

Die Zentrale Beratungsstelle für wohnungslose Frauen und Männer, die gemeinsam vom Diakoniewerk Essen und vom Caritasverband für die Stadt Essen getragen wird, leistet Hilfestellung bei der Vermittlung abgestufter Wohnmöglichkeiten von der Notschlafstelle in der Lichtstraße über betreute Wohnformen bis hin zu stationären Einrichtungen mit speziellen Verselbstständigungs- und Trainingswohngruppen. Geboten werden ferner separate Aufenthalts- und Duschmöglichkeiten für Frauen und Männer, individuelle Beratungs- und Hilfeangebote zur Erlangung und Sicherung von Unterkunft und Wohnraum sowie Suppenküche, Kleiderkammer, Waschmaschinen- und Trocknernutzung und ein Koffersystem zur persönlichen Wertsachenaufbewahrung. Eine medizinische Versorgung durch das Arztmobil und flankierende Freizeitangebote sind in das Angebot integriert.

Diakoniewerk Essen
Caritasverband für die Stadt Essen
Zentrale Beratungsstelle für wohnungslose Frauen und Männer
Maxstraße 71, 45127 Essen
Telefon 0201 821 30 10
Internet www.diakoniewerk-essen.de (mit Kontaktformular)

Suchtberatung

Die Suchtberatung, ein gemeinsam vom Diakoniewerk Essen und vom Caritasverband Essen getragenes Angebot, bietet eine umfassende Beratung für alkohol- und medikamentenabhängige Menschen und deren Angehörige. Dazu zählen die ambulante psychosoziale Betreuung und Krisenintervention, die Durchführung ambulanter Suchtbehandlung, die Vermittlung in stationäre Entgiftungs- und Behandlungsformen sowie die Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen.

Kontakt

Diakoniewerk Essen
Caritasverband für die Stadt Essen
Suchtberatung
Maxstraße 71, 45127 Essen
Telefon 0201 821 30 18
Internet www.diakoniewerk-essen.de (mit Kontaktformular)

impulse e.V. – Integrierte Paar-, Ehe- und Lebensberatung

Impulse e.V. berät Familien, Kinder und Jugendliche, Paare, Einzelpersonen sowie Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in anderen pädagogischen Einrichtungen. Beratungsanlässe sind Fragen zur Erziehung und zu familiären Konflikten; wenn das Verhalten des Kindes Anlass zur Sorge gibt; Probleme in Kindergarten und Schule; Schwierigkeiten in Partnerschaft und Freundschaft; Trennung und Scheidung; Krisen und Umbruchsituationen; Entscheidungskonflikte.

Kontakt

impulse e.V.
Integrierte Paar-, Lebens- und Erziehungsberatung
Henriettenstraße 6, 45127 Essen
Telefon: 0201 856 060
Mail info@impulse-essen.de
Internet www.impulse-essen.de

Evangelische Beratungsstelle für Schwangerschaft, Familie und Sexualität

Die Evangelische Beratungsstelle für Schwangerschaft, Familie und Sexualität zu den Themen Schwangerschaftskonflikt; Schwangerschaft und Familie; Pränataldiagnostik; Sexualität und Familienplanung; HIV-positive Frauen; Angebote für Lesben; Bisexuelle und Transmenschen. Es besteht die Möglichkeit zur verschlüsselten eine Online-Beratung.

Kontakt

Diakoniewerk Essen
Evangelische Beratungsstelle für Schwangerschaft, Familie und Sexualität
Henriettenstraße 6, 45127 Essen
Telefon 0201 234567 und 0201 1859106
Mail: evberatung@schwanger-in-essen.de
Internet www.schwanger-in-essen.de

Erziehungsberatungsstelle Essen-Borbeck

Die Erziehungsberatungsstelle in Essen-Borbeck ist Ansprechpartner für: Eltern, Alleinerziehende und Familien aller Nationalitäten, die Fragen zur Entwicklung und Erziehung ihrer Kinder haben; Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahren, die jemanden zum Reden außerhalb ihrer eigenen Familie benötigen; Familien in Trennung und Scheidung; Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kindertageseinrichtungen, Schulen und Jugendhilfe-Einrichtungen, die ihre Tätigkeit im Rahmen einer Einzel- oder Teamberatung reflektieren möchten. Es besteht die Möglichkeit zur verschlüsselten Online-Beratung.

Kontakt

Diakoniewerk Essen
Erziehungsberatungsstelle Essen-Borbeck
Bocholder Straße 32, 45355 Essen
Telefon 0201 450 930
Internet www.diakoniewerk-essen.de (mit Kontaktformular)

KoKoBe – Beratung für Menschen mit Lernschwierigkeiten und ihre Angehörigen

KoKoBe heißt Kontakt-, Koordinierungs- und Beratungsstelle. Sie bietet Beratungen für Menschen mit Lernschwierigkeiten und ihre Angehörigen an – mit dem Ziel, selbstbestimmtes Leben zu fördern. Die KoKoBe im Haus der Evangelischen Kirche wird von der Aktion Menschenstadt, dem Behindertenreferat des Kirchenkreises Essen, getragen und arbeitet im Auftrag des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR). Beratungsthemen sind: Wohnen, Freizeit, Arbeitsmöglichkeiten und die individuellen Rechte von Menschen mit Behinderung.

Kontakt

Kirchenkreis Essen
KoKoBe-Büro der Aktion Menschenstadt
Haus der Evangelischen Kirche
III. Hagen 39, 45127 Essen
Telefon 0201 2205-150 und 0201 2205-189 Mail Denise.Kuehnen@kokobe-essen.de und Astrid.Jakobs@kokobe-essen.de
Internet www.essen-kokobe.de und www.aktion-menschenstadt.de

Beratung für Studierende

Die Evangelische Studierendengemeinde Duisburg-Essen (esg), eine Einrichtung der Evangelischen Kirche im Rheinland, bietet allen Studierenden und Hochschulangehörigen vertrauliche Gespräche an – zur Begleitung in Lebenskrisen, vor wichtigen Entscheidungen, bei Fragen nach Identität und Sinn. Besondere Angebote richten sich an internationale Studierende – bei Anfragen im Studium, zu Fragen der Finanzierung und in Konflikt- und Krisensituationen.

Kontakt

Evangelische Studierendengemeinde Duisburg-Essen
Universitätsstraße 19, 45141 Essen
Telefon 0201 239 737
Mail esg@uni-due.de
Internet www.esg-due.de

Flüchtlingsberatung

Die Flüchtlingsberatung des Diakoniewerks Essen unterstützt Menschen, die aufgrund von Flucht in Essen leben, bei der Orientierung im täglichen Leben, bei Kontakten zu Behörden und in besonderen Lebenssituationen. Das Ziel ist es hierbei, Wege zu einem selbstbestimmten Leben und zur gesellschaftlichen Teilhabe aufzuzeigen. Um Menschen eine differenzierte Kommunikation zu ermöglichen, arbeitet die Flüchtlingsberatung mit Sprach- und Kulturmittlern sowie mit Dolmetschern zusammen.

Kontakt

Diakoniewerk Essen
Flüchtlingsberatung
Zu den Karmelitern 15, 45145 Essen
Telefon 0201 812 568 90
Internet www.diakoniewerk-essen.de (mit Kontaktformular)

Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer

Die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer richtet sich an Menschen mit gefestigtem Aufenthaltsstatus und setzt somit dort an, wo die Arbeit der Flüchtlingsberatung endet. Das Aufgabenfeld der Migrationsberatung umfasst eine individuelle Beratung und Unterstützung in vielen Bereichen des Alltagslebens. Die Migrationsberater helfen bei der allgemeinen Orientierung, bei der Suche nach Sprach- und Integrationskursen. Sie helfen bei Fragen rund um Arbeit und Beruf, Schule, Kindergarten, Familie, Wohnen und Gesundheit. Das Angebot richtet sich an Zuwanderer und Zuwanderinnen mit Integrationsbedarf, an Neuzugewanderte und an EU Bürger und EU Bürgerinnen. Das gesamte Angebot ist für erwachsene Zuwanderer ab 27 Jahren bestimmt.

Kontakt

Diakoniewerk Essen
Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE)
Zu den Karmelitern 15, 45145 Essen
Telefon 0201 812 568 34
Internet www.diakoniewerk-essen.de (mit Kontaktformular)

Beratung für junge Zugewanderte

Der Jugendmigrationsdienst Essen der Evangelischen Kirchengemeinde Borbeck-Vogelheim begleitet vorrangig nicht mehr vollzeitschulpflichtige junge Menschen mit Migrationshintergrund. Die individuelle Integrationsplanung beinhaltet u.a. die Bildungs- und Anerkennungsberatung – im Hinblick auf die Fortsetzung eines bereits im Herkunftsland begonnenen bzw. absolvierten schulischen oder beruflichen Bildungswegs

Kontakt

Jugendmigrationsdienst Essen (JMD)
Friedrich-Lange-Straße 5-7, 45356 Essen
Telefon 0201 614 00 69
Mail info@jmdessen.de
Internet www.jmdessen.de

Bildungsberatung Garantiefonds Hochschule

Die Bildungsberatung Garantiefonds Hochschule (GF-H) ist ein aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördertes Bundesprogramm. Sie berät und unterstützt junge Zugewanderte bei der Aufnahme oder Fortsetzung einer akademischen Laufbahn.

Kontakt

Jugendmigrationsdienst Essen (JMD)
Bildungsberatungsstelle GF-H
Friedrich-Lange-Straße 5-7, 45356 Essen
Tel.: 0201 8391-4244
Mail: heidi.wedding@jmdessen.de und jens.buschmeier@jmdessen.de
Keine Sprechstunden – Termine nur nach Vereinbarung
Internet www.bildungsberatung-gfh.de

 

nach oben ▲