Logo Evangelische Kirche in Essen


Nachrichten

Jan Vicari wurde ordiniert

Gottesdienst in der Marktkirche

(Essen, 12.06.2022) In einem Gottesdienst am 12. Juni wurde Jan Vicari von Silke Althaus, Skriba und zweite Stellvertreterin von Superintendentin Marion Greve, zum Dienst eines Pfarrers ordiniert. Viele gute Weggefährtinnen und Weggefährten waren zur Feier in die Marktkirche gekommen.

Jan Vicari wurde 1989 in Remscheid geboren; an der dortigen Lutherkirche (heute ein Teil der Auferstehungsgemeinde) engagierte er sich schon in jungen Jahren als Kindergottesdiensthelfer, Mitglied in der Jugendband und Presbyter. Von 2009 an studierte Jan Vicari Theologie und Politikwissenschaft in Wuppertal, Tübingen und Edingburgh. Auf das 1. Theologische Examen im Jahr 2017 folgte zunächst eine Phase der Elternzeit, bevor er ein Jahr später als Vikar in die Evangelische Kirchengemeinde Essen-Kray kam.

Seit April 2021 versieht Jan Vicari seinen Pfarrdienst an der Marktkirche sowie, mit einem Stellenanteil, auch in der Evangelischen Kirchengemeinde Altstadt. Als biblisches Motto seinen Ordinationsgottesdienst hatte er sich einen Spruch des Apostels Paulus ausgewählt: „Der Herr ist der Geist. Wo aber der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit“ (2. Brief an die Korinther, 3,17).

Jan Vicari hat einen Sohn und lebt mit seiner Familie in Kray. „Zuhause bin ich seit fünf Jahren mehr Büchervorleser als Leser“, beschreibt der junge Theologe sein Familienleben. „Dafür kann ich als Vater endlich wieder mit Legos bauen.“ Seine Vorliebe für schöne Schriftarten hilft ihm auch dienstlich bei der Gestaltung von Flyern, Plakaten oder Posts für Instagram. Wichtig ist Jan Vicari außerdem, dass er sein Gemüse zwischen Kray und Wattenscheid selbst anbaut. Einen Wunsch für die Zukunft hat er auch: „Ich sänge gerne wieder im Chor.“

 

 

 

nach oben ▲