Logo Evangelische Kirche in Essen


Nachrichten

KD-BANK-STIFTUNG fördert zwei innovative Projekte

Gelder für Reihe mit Erklärvideos und die Rettung von Lebensmitteln

(Essen/Düsseldorf, 24.06.2022) Die KD-BANK-STIFTUNG schüttet in diesem Jahr 180.000 Euro für zukunftsweisende Projekte aus: 125.000 Euro davon gehen an 71 Vorhaben, die nachhaltiges Handeln, Digitalisierung und Innovation in Kirche und Diakonie fördern. Weitere 55.000 Euro werden im Herbst zusätzlich an Leuchtturmprojekte aus den Bereichen "Nachhaltigkeitsengagement" und "Kooperationen mit den Tafeln“ fließen. Unter den Ideen, die in diesem Jahr bereits in der ersten Runde mit einer Förderung bedacht wurden, sind auch zwei innovative Projekte des Kirchenkreises Essen:

REIHE MIT FÜNF VIDEOCLIPS: KIRCHE ERKLÄRT

Im Kirchenkreis Essen unterstützt die KD-BANK-STIFTUNG zum einen die Produktion von fünf Erklärvideos durch das Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mit insgesamt 1.150 Euro. Die Videoclips zu den Themen „Prävantion vor sexueller Gewalt“, „Ferienfreizeiten der Aktion Menschenstadt“, „Wiedereintrittsstelle in der Marktkirche“, „Evangelischer Kindertagesstättenverband Essen“ und „Evangelische Jugend Essen“ werden durch Social Media-Referent Till Schwachenwalde mit der Software simpleshow erstellt und nach und nach im YouTube-Kanal „Evangelisch in Essen“ sowie auf den Homepages der Projektpartner veröffentlicht.

Die Förderung durch die KD-BANK-STIFTUNG ermöglicht den Erwerb der entsprechenden Programmlizenz und das Engagement einer professionellen Sprecherin.

WIR RETTEN LEBENSMITTEL

Außerdem wird die Initiative „Wir retten Lebensmittel“, ein Projekt des Ehrenamtsmanagements des Kirchenkreises Essen, mit 1.200 Euro gefördert. Die Initiative ist eine Reaktion auf die Feststellung, dass in Deutschland ein Drittel der produzierten Lebensmittel nicht verbraucht werden, sondern in der Abfalltonne landen. Unter dem Motto „Wir retten Lebensmittel“ können in Kirchen und Gemeindezentren öffentlich zugängliche Kühlschränke und Regale aufgestellt werden, die Lebensmittelspenden aufnehmen; die Information, was gerade angeboten wird, erfolgt z.B. über einen elektronischen Messenger-Dienst.

Benachbarte Schulen und Kindertagesstätten können einbezogen werden, die Kirche wird Mittelpunkt eines neuen Netzwerks und macht ihr Engagement zur Bewahrung der Schöpfung sichtbar: Indem wir übriggebliebene Lebensmittel teilen, lässt sich nachhaltiges Handeln konkret erleben.

HINWEISE ZU DEN NÄCHSTEN AUSSCHÜTTUNGEN

Zusätzlich zur regulären Ausschüttung stellt der Stiftungsvorstand im Herbst noch einmal Mittel von insgesamt 55.000 Euro zur Verfügung. 30.000 Euro sollen das Nachhaltigkeitsengagement von Institutionen in Kirche und Diakonie fördern. 25.000 Euro stehen für Kooperationen von Kirche und Diakonie mit Tafeln zur Verfügung. Für beide Leuchtturmzwecke sind bis Ende September 2022 Online-Bewerbungen unter www.KD-Bank.de/Stiftung möglich.

Für die nächste reguläre Ausschüttung im Sommer 2023 können bis Mitte Dezember 2022 Anträge online eingereicht werden. Antragsfähig sind Projekte zu:
-- Nachhaltigkeit in diakonischen und kirchlichen Institutionen: Antragsfähige Projekte sind in besonderer Weise innovativ, spiegeln den ganzheitlichen Ansatz der Nachhaltigkeit wider (ökologische und soziale Aspekte) oder dienen der Erhaltung kirchlicher Bausubstanz.
-- Projekte der Seelsorge in schwierigen Zeiten – neue Wege, nah bei den Menschen zu sein.
-- Kirchenmusik als Teil der Verkündigung – neue Zielgruppen erreichen, neue Wege in der Kirchenmusik.
Antragsberechtigt für die Ausschüttung sind alle Mitglieder und Kunden der Bank.

Dr. Thorsten Latzel, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland und Vorsitzender des Stiftungsvorstands, hebt hervor: „Seit langem unterstützt die KD-BANK-STIFTUNG kirchliche und diakonische Einrichtungen dabei, aktuelle Herausforderungen zu gestalten, sich veränderten Rahmenbedingungen anzupassen und sich nachhaltig auszurichten. Die Projekte, denen in diesem Jahr Stiftungsmittel zufließen, zeigen beispielhaft, wie sich die Antragsteller gesellschaftlichen Aufgaben zukunftsweisend widmen.“

ÜBER DIE KD-BANK-STIFTUNG

Die Stiftung der Bank für Kirche und Diakonie wurde 1995 gegründet. Sie ist eine rechtlich selbstständige kirchliche Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Duisburg. Zweck der KD-BANK-STIFTUNG ist die Förderung kirchlicher und gemeinnützi-ger Zwecke. Der Vorstand setzt sich aus Vertretern der Kunden und Mitglieder der Bank sowie der Aufsichtsrats- und dem Vorstandsvorsitzenden der Bank zusammen. Das Stiftungskapital beträgt rund 8,3 Millionen Euro. Die Erträge aus diesem Kapital werden als Spenden ausgezahlt. Einmal jährlich entscheidet der Vorstand der KD-BANK-STIFTUNG über die Vergabe und legt Förderschwerpunkte für das Folgejahr fest. Mehr Infos: www.KD-Bank.de/Stiftung.

 

 

 

nach oben ▲