Logo Evangelische Kirche in Essen


Nachrichten

Mit einem Stern im Gepäck zu den Hirtinnen und Hirten

Thorsten Latzel besuchte Orte kirchlich-diakonischen Handelns

(Essen, 22.12.2021) Auf seiner „Hirtentour“ hat Präses Dr. Thorsten Latzel, leitender Geistlicher der Evangelischen Kirche im Rheinland, am Mittwoch in Essen Station gemacht und drei beispielhafte Orte kirchlich-diakonischen Handelns besucht. Der Präses – als Pastor im Wortsinn selbst Hirte – besuchte Menschen, die anderen zu Hirtinnen und Hirten werden. Damit knüpfte er an die biblische Weihnachtsgeschichte an, in der der Engel die gute Nachricht, dass Gott Mensch geworden ist, zuerst den Schafhirten bei Bethlehem verkündigt. Als Zeichen für diese Hoffnungsbotschaft und als Dank für ihren Dienst brachte der Präses allen Einrichtungen einen Herrnhuter Stern mit.

Station 1: Auftakt im Diakonie-Restaurant Church

Zum Auftakt sprach Thorsten Latzel mit dem Team des Restaurants Church. Das Church ist ein Lern‐ und Lehrbetrieb. Als Arbeitsprojekt des Diakoniewerks Essen ist es ein Baustein in der Ausbildung von Jugendlichen und der Qualifizierung langzeitarbeitsloser Menschen, die dort die Möglichkeit haben, Erfahrungen im Gastronomie‐Bereich zu sammeln. Die Arbeit des Restaurants im Haus der Evangelischen Kirche am Essener Salzmarkt ist durch die Folgen der Pandemie und den damit verbundenen rückläufigen Zahlen an Gästen stark beeinträchtigt.





Station 2: Der neue Tagesaufenthalt für wohnungslose Menschen

Im Anschluss besuchte der Präses den Tagesaufenthalt für Wohnungslose in der Rottstraße. In Kooperation von Diakoniewerk, Caritasverband und Stadt Essen bietet das Haus in zentraler Lage täglich von 8 bis 17 Uhr ein niedrigschwelliges Kontakt- und Versorgungsangebot für Menschen ohne eigene Wohnung. Neben dem Schutz vor Wind und Wetter können die Menschen dort bei Kaffee und Tee Ruhe finden, miteinander ins Gespräch kommen und die sanitären Anlagen nutzen. Außerdem informieren und beraten die dort tätigen Fachkräfte über weitergehende Hilfen.





Station 3: Zu Gast bei der NEUE ARBEIT der Diakonie Essen

Zum Abschluss war Dr. Latzel im Zentrum für Beschäftigung zu Gast, das die NEUE ARBEIT der Diakonie Essen in der Langemarckstraße unterhält. „Beraten, beschäftigen, qualifizieren, vermitteln“ – unter diesem Motto bietet die NEUE ARBEIT allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt, die sich für einen schrittweisen Wiedereinstieg in den allgemeinen Arbeitsmarkt interessieren, vielfältige Perspektiven an.





Ein Video-Tagebuch über die komplette "Hirtentour" mit weiteren Sationen in Duisburg, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen und Düsseldorf finden Sie auf der Homepage der Evangelischen Kirche im Rheinland:

 

 

 

nach oben ▲