Logo Evangelische Kirche in Essen


Nachrichten

Das eigene Leben kreativ meistern

Halbjahresprogramm des Evangelischen Bildungswerks ist erschiernen

(Essen, 15.07.2018) Lebensgestaltung und Ethik, Theologie und Religion, Gesellschaft, Geschichte und Philosophie, ehrenamtliches Engagement, Kultur, Sprachen und mehr: Ein vielfältiges Angebot an Seminaren, Kursen und Exkursionen zu diesen Themen bildet den Schwerpunkt im neuen Halbjahresprogramm der Evangelischen Erwachsenenbildung, das das Bildungswerk des Kirchenkreises Essen jetzt vorgestellt hat.

Evangelische Erwachsenenbildung will Frauen und Männer dazu ermutigen und befähigen, ihre schöpferischen Möglichkeiten in Familie, Beruf und Gemeinwesen zu nutzen: „Unser Angebot umfasst weit mehr als die bloße Wissensvermittlung“, erklärt Claudia Kocabiyik, die das Bildungswerk des Kirchenkreises Essen leitet. „Wir unterstützen Menschen aller Religionen und Nationalitäten bei der Bewältigung von Herausforderungen, die das Leben für uns alle bereithält – ob es sich dabei um Veränderungen in der Familie oder in der Arbeitswelt, um Fragen der Persönlichkeitsentwicklung, Anregungen zur Freizeitgestaltung oder besondere Formen des freiwilligen Engagements handelt.“

So werden im kommenden Halbjahr wieder mehrere Schreibprojekte und Literaturkurse, ein Lesetraining für Großeltern und Lesepaten mit dem Schwerpunkt Märchen sowie ein Supervisions- und Coaching-Seminar für Gruppenleitungen angeboten. Weitere Angebote rücken etwa die Achtsamkeit an der Grenze des Lebens („Wenn Tod und Trauer uns berühren)“ und die Förderung von Begeisterung („Dünger fürs Gehirn“) in den Focus. Vorträge beschäftigen sich mit der Autorin Marie Luise Kaschnitz, bedeutenden Tauforten in Essen und dem Maler Rembrandt; zur Lesung über „Jahrhundertzeugen – Vorbilder und Hoffnungsträger für unsichere Zeiten“ mit dem Autor Tim Pröse laden das Evangelische Bildungswerk, der Kirchbauverein Alte Kirche Altenessen und die Katholische Pfarrgemeinde St. Johann Baptist gemeinsam in das Gotteshaus an der Altenessener Straße 423 ein.

Auch die bewährte Zusammenarbeit mit langjährigen Kooperationspartnern, etwa dem Generationen- und Seniorenreferat des Diakoniewerks Essen und dem Katholischen Bildungswerk, wird fortgesetzt und ermöglicht eine große Bandbreite an Veranstaltungen: Über 80 Kurse und Seminarangebote führt das neue Programmheft auf; werden die Veranstaltungen der Kirchengemeinden hinzugerechnet, sind es sogar knapp 150.

Für die meisten Kurse und Vorträge des Evangelischen Bildungswerks ist das Haus der Evangelischen Kirche, III. Hagen 39, am Salzmarkt mitten in der Essener Innenstadt, der Veranstaltungsort. Eine Außenstelle gibt es in Borbeck, wo gezielt Integrations- und Sprachkurse für Zuwanderer angeboten werden. Erhältlich ist die Broschüre entweder gedruckt im Haus der Evangelischen Kirche in den Kirchengemeinden; online steht es ab sofort auf der Homepage des Bildungswerks zur Verfügung.

Unser Foto zeigt das Team des Evangelischen Bildungswerks mit Leiterin Claudia Kocabiyik (Mitte).

 

 

 

nach oben ▲