Logo Evangelische Kirche in Essen
Kirchengemeinden im Kirchenkreis Essen

Jahresthema

Die Seele zählt.

Eine Themeninitiative in unserem Kirchenkreis

Was gilt noch? Was ist verlässlich? Worauf kommt es im Leben wirklich an? In unserer neuen Initiative „Die Seele zählt“ machen wir uns auf die Suche, das Seelenvolle wieder zu entdecken: in unseren Stadtteilen, in zwischenmenschlichen Beziehungen, an Orten… Begeben Sie sich mit uns auf die Suche! Das Programm wächst noch und ist offen für weitere Beiträge. Im ersten Halbjahr sind bislang veröffentlicht:

Installation »ICH BIN«

9. bis 26. März 2024 · Marktkirche Essen

Die sieben Ich-bin-Worte Jesu aus dem Johannesevangelium: luftig in Bewegung gebracht, als Linoldruck auf leichtem, transparentem Chinapapier in den Höhen des Kirchraums. Kleine Spiegel verrücken die Sichtachsen. Je nach Position nehmen die Betrachter*innen im Spiegelbild sich selbst, die Worte Jesu, den Kirchraum anders wahr. Das Sichtbare führt zum Unsichtbaren. Es wird gefühlt zum Spiegel der Seele und lenkt zu den Fragen: Wie geht es meiner Seele, wer bin ich im Angesicht Gottes? Von Wilfried Diesterheft-Brehme, Düsseldorf/Essen.

Gottesdienste zur Installation:

9. März 2024, 16 Uhr: Vernissage
Im Rahmen der Vesper um Vier. Liturgie: Pfarrer Kai Pleuser. Musik: Stephan Glaser und Frank Düppenbecker

17. März 2024, 15 Uhr: inklusiv
Von & für Menschen mit & ohne Behinderung. Mit Pfarrerin Christine Stoppig und Team

22. März 2024, 17 Uhr: für Schwerhörige und ertaubte Menschen.
Ein Gottesdienst für alle Sinne, mit Induktion für Hörgeräteträger. Mit Pfr. Volker Emler

Generationen im Dialog

15. bis 17. März 2024 · Gemeindehaus Zwinglistraße 28

Wir geben innerhalb der Generationen nicht nur Werte und Verhaltensregeln weiter, sondern auch unser emotionales Erbe. Dieses unbewusst übernommene Erbe kann förderlich und hinderlich sein. Damit die Seele Frieden und Zukunft findet, schauen wir uns an, welche emotionalen Botschaften wir erhalten haben und an die folgende Generation weitergeben.

Diese Veranstaltung ist ein in sich abgeschlossenes Seminar mit vorheriger Anmeldung.

Kontakt: Iris Müller-Friege, Pfarrerin und Heilpraktikerin für Psychotherapie,
Internet: www.koerpertherapie-bochum.de

Reihe | Vesper-Gottesdienste der Krankenhausseelsorge

Mit der Seele kennen sich wohl unsere Seelsorger*innen am besten aus, wenn sie an Krankenbetten ihren ganzheitlichen Blick auf Menschen richten. Im Haupt- und Ehrenamt arbeiten sie an den Essener Kliniken. Im Mai gestalten sie zwei Termine der bekannten musikalischen Gottesdienste an der Marktkirche. Mit Pfarrer Uwe Matysik und Teilnehmenden der Seelsorge-Fortbildung Lebensspuren begleiten.

Was die Seele tröstet
6. April 2024, 16 Uhr · Marktkirche. Musik: Jessica Burri (Sopran und Dulcimer)

Was die Seele stärkt
25. Mai 2024, 16 Uhr · Marktkirche. Musik: Thomas Rudolph

Reihe | Spannungsfeld Künstliche Intelligenz & Religion

Religiöse Gehalte sind in unserer Gesellschaft immer schwerer vermittelbar. Was bedeutet es, zu beten, Kirchenlieder zu singen? Die Beschäftigung mit der Künstlichen Intelligenz kann wie ein Spiegel wirken, wir sehen uns in der Auseinandersetzung mit ihr besser (Manuela Lenzen). Können wir religiöses Verhalten besser verstehen, wenn wir uns mit den Möglichkeiten einer Künstlichen Intelligenz beschäftigen?

KI und Gebet     
7. Mai 2024, 19 Uhr · Marktkirche
Kann eine Künstliche Intelligenz beten? Was bedeutet es, dass eine KI ein Gebet spricht? Mit Dr. Frank Vogelsang, Direktor der Evangelischen Akademie Rheinland, und weiteren Beteiligten

KI und Musik                   
21. Mai 2024, 19 Uhr · Marktkirche
Kann die Musik, die eine Künstliche Intelligenz komponiert, auch eine religiöse Dimension haben? Ist eine Differenz zur Kirchenmusik etwa eines Johann Sebastian Bachs beschreibbar? Mit Akademiedirektor Dr. Frank Vogelsang, Kantor Andy von Oppenkowski u.a.

Der Seele auf der Spur…

…mit der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg

Termin, Ort: noch offen

Empathisch Zuhören, eine Sprache für Gefühle und Bedürfnisse lernen, mit sich selbst und dem Gegenüber in eine echte Verbindung zu kommen – dazu will die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) verhelfen. Herzliche Einladung zu angeleiteten Zweier- oder Dreier-Gesprächen über Gefühle und Bedürfnisse mit Mitgliedern der GFK-Gruppen in Evangelischen Kirchengemeinde Werden und auf der Billebrinkhöhe.

Informationen bei Leiterin Karin Kümmerlein, Presbyterin und GFK-Trainerin, karin@gewaltfrei-rheinruhr.de

» Die Seele zählt – PROGRAMMÜBERSICHT ≡↓

Kontakt

Die Themeninitiative ist weiterhin ausdrücklich offen für Beiträge aller Gemeinden, Dienste und Aktiven im Raum der Evangelischen Kirche in Essen. Wir freuen uns über Ihre Ideen. Bitte wenden Sie sich an

Pfarrer Ulf Steidel
Evangelische Kirchengemeinde Essen-Altstadt, Pfarrstelle für Kultur, Gesellschaft, Bildung und Öffentlichkeitsarbeit
Mail ulf.steidel@ekir.de
Telefon 0177 1851164

Pfarrer Kai Pleuser
Citykirchenarbeit
Mail kai.pleuser@ekir.de
Telefon 0201 8565597

 

nach oben ▲