Logo Evangelische Kirche in Essen


Nachrichten

Internationaler Gospelkirchentag kommt 2024 nach Essen!

(Essen, 19.09.2022) Essen freut sich auf das größte Gospelfestival Europas: Beim 11. Internationalen Gospelkirchentag vom 13. bis 15. September 2024 zeigen mehrere tausend Sängerinnen und Sänger aus vielen Ländern in Konzerten und Workshops die ganze Vielfalt dieser Musik. Im Festivalgottesdienst am vergangenen Sonntag (18.09.) überreichte der Hannoversche Stadtsuperintendent Rainer Müller-Brandes der Essener Superintendentin Marion Greve unter großem Beifall die „Goldene Gospelnote“ – als symbolisches Zeichen dafür, dass das Festival nun aus der niedersächsischen Landeshauptstadt in die Ruhrmetropole wechselt.

DIE VORFREUDE IST SCHON HEUTE GROSS

Die Vorfreude ist schon heute groß: „Ich habe in Hannover am Wochenende eine tolle Stimmung, hervorragende Musik und jede Menge Gänsehaut-Feeling erlebt“, berichtete Marion Greve nach ihrer Rückkehr beeindruckt. Der Internationale Gospelkirchentag ist Europas größtes Gospelfestival, das alle zwei Jahre an wechselnden Orten in Deutschland bis zu 5.000 Sängerinnen und Sänger aus rund 15 Nationen vereint.

Die Auftritte der Chöre finden auf mehreren Open Air-Bühnen in der Innenstadt und in vielen Kirchen statt; außerdem wird es in Gemeindezentren und Gemeindehäusern Workshops mit renommierten Chorleitungen geben – in Hannover waren es vierzig. Neben zahlreichen Gospelkünstler*innen aus der europäischen Gospel-Szene zieht das Großereignis auch die großen Gospellegenden nach Deutschland – so sind bereits Edwin Hawkins, Andraé Crouch, Kurt Carr, Kirk Franklin, Israel Houghton, Carol Cymbala (Brooklyn Tabanacle Choir) und Hezekiah Walker im Rahmen des Festivals aufgetreten.

PREMIERE FAND 2002 IN ESSEN STATT

Seine Premiere feierte der Internationale Gospelkirchentag 2002 in Essen. Es folgten Bochum (2004), Düsseldorf (2006), Hannover (2008), Karlsruhe (2010), Dortmund (2012), Kassel (2014), Braunschweig (2016) und erneut Karlsruhe (2018). Aufgrund der Corona-Pandemie musste der 10. Internationale Gospelkirchentag, der für 2020 wieder in Hannover geplant war, auf dieses Jahr verschobenen werden. Das wiederum hatte Auswirkungen auf den 11. Internationalen Gospelkirchentag, der anlässlich des zwanzigjährigen Jubiläums dieser Veranstaltung ursprünglich schon 2022 nach Essen zurückkehren sollte. Nun wird die Ruhrmetropole vom 13. bis 15. September 2024 Schauplatz dieses großen Events sein.

ZUSAMMENARBEIT MIT DEM RUHRBISTUM GEPLANT

Initiiert und organisiert wird der Internationale Gospelkirchentag von der Stiftung Creative Kirche, die das Festival gemeinsam mit der jeweiligen Landeskirche vor Ort veranstaltet und organisiert. In Essen wird auch das Ruhrbistum ein wichtiger Kooperationspartner sein; Konzerte und Workshops sollen in ökumenischer Zusammenarbeit geplant werden. Der Internationale Gospelkirchentag im Internet, zurzeit mit vielen Eindrücken aus Hannover: www.gospelkirchentag.de.

Titelbild: Im Abschlussgottesdienst des 10. Internationalen Gospelkirchentages übergab der Hannoversche Stadtsuperintendent Rainer Müller-Brandes der Essener Superintendentin Marion Greve die "Goldene Gospelnote" - als Symbol dafür, dass das nächste Festival in der Ruhrmetropole stattfinden wird. Foto: Kirchenkreis Essen/Dethard Hilbig

 

 

 

nach oben ▲