Logo Evangelische Kirche in Essen


Nachrichten

Diakoniewerk Essen eröffnet neues Stadtteilbüro in Kray

Soziale Anlauf- und Beratungsstelle

(Essen, 23.02.2024) Das neue Stadtteilbüro Kray des Diakoniewerks im Burgundenweg ist eröffnet. Mit Sitz und Anbindung an das vielfältige Angebot des Diakoniezentrums Kray dient es als Anlauf- und Beratungsstelle für alle Fragen rund um soziale Anliegen und Unterstützungsmöglichkeiten für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort und in der Umgebung.

Neben einer allgemeinen Sozialberatung hält das Stadtteilbüro Kray als "Ort der Begegnung" zeitliche und räumliche Ressourcen für Beratungs- und Gruppenangebote vor, die auch von Kooperationspartnern durchgeführt werden und sich an den spezifischen Bedarfen der Bürgerinnen und Bürger orientieren.

ALEXANDRA LEPPERT LEITET DAS STADTTEILBÜRO

Alexandra Leppert, Leiterin des Stadtteilbüros Kray, hofft auf eine aktive Zusammenarbeit mit den Krayer Bürger*innen und Akteur*innen: "Neben unseren Angeboten freue ich mich auf die aktuellen Themen der Menschen, die wir zur weiteren, integrierten Stadtteilentwicklung aufgreifen und bearbeiten wollen. Auch Sozialraumaktivitäten und Veranstaltungen sind in der Planung."

Themen wie die Stärkung des sozialen Miteinanders, die Förderung von nachbarschaftlichem Miteinander und die Schaffung von Begegnungsmöglichkeiten von Generationen, Kulturen und Gruppierungen stehen ebenfalls auf der Agenda der 37-jährigen Stadtteilmanagerin, die mit ihrer Familie in Essen-Horst wohnt. Die studierte Sozialpädagogin hat bereits Berufserfahrungen in der stationären Jugendhilfe und der Bildungsarbeit gesammelt. Nun steht sie den Bürger*innen in Kray und Umgebung mit Rat und Tat zur Seite.

OFFENE SPRECHSTUNDE

Dienstags und donnerstags von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr (Erstberatung und Vermittlung für Menschen im Stadtteil)

ÜBER DAS DIAKONIEZENTRUM KRAY

Folgende Einrichtungen sind unter dem Dach des Diakoniezentrums Kray vereint:
Nach Abriss des ehemaligen Altenzentrums Kray wurde die neue Wohn- und Pflegeeinrichtung für Seniorinnen und Senioren mit 80 Plätzen im April 2019 eröffnet.

Die Appartements Burgundenweg mit 24 barrierefreien Wohneinheiten – davon vier Wohnungen mit Dachterrasse, für deren Miete kein Wohnberechtigungsschein erforderlich ist – in die auch die Bewohner*innen der ehemaligen Seniorenwohnungen eingezogen sind, wurde im Frühsommer 2021 fertiggestellt.

Mitte August 2022 eröffnete die Kindertagesstätte und Familienzentrum „Burgundenweg“. Die dreigruppige Einrichtung bietet insgesamt 53 Plätze für Kinder ab vier Monaten bis zum Schuleintritt.

Zum 1. Oktober 2022 wurden in einem abschließenden Schritt die Räumlichkeiten der Tagespflege für Seniorinnen und Senioren mit insgesamt 16 Plätzen in Betrieb genommen. Zielgruppe der Tagespflege, die - wie auch das Familienzentrum und das Stadtteilbüro - als völlig neuer Bestandteil in das Diakoniezentrum integriert wurde, sind ältere Menschen, die zu Hause leben, aber aufgrund ihres Pflege- und Hilfebedarfs tagsüber professionelle Betreuung und Unterstützung benötigen.

 

 

 

nach oben ▲