Logo Evangelische Kirche in Essen


Nachrichten

Weihnachts-Impf-Lotterie der Adolphi-Stiftung

Geimpfte Mitarbeitende können Reisegutscheine gewinnen

(Essen, 16.11.2021) Die Adolphi-Stiftung hat sich eine außergewöhnliche Idee in ungewöhnlichen Zeiten überlegt: Mit Nachweis des Immunitäts-Status und etwas Glück können die knapp 800 Mitarbeitenden bis Mitte Dezember in der „Weihnachts-Impf-Lotterie“ Reisegutscheine und freie Zeit gewinnen. Der erste Preis umfasst einen Reisegutschein in Höhe von 2.000 Euro und fünf Tage Dienstbefreiung, außerdem werden zwei weitere Reisegutscheine im Wert von 1.000 Euro und 500 Euro verlost.

"An unseren acht Standorten in Essen und einem weiteren in Bonn leisten die Mitarbeitenden seit nunmehr über anderthalb Jahren Corona-Krise Außergewöhnliches und tragen Verantwortung in einem Tätigkeitsfeld, in dem zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner eine hohe Impfquote besonders wichtig ist", heißt es in einer Mitteilung der Adolphi-Stiftung. "Das ist bei uns der Fall."

Nahezu 93 Prozent der Beschäftigten seien bereits vollständig geimpft. Die meisten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hätten bereits Ende 2020 vom Privileg der frühen Impfung in der Altenpflege profitiert - für sich, ihre Familien, Freunde und den Schutz der ihnen anvertrauten Senioren. Trotzdem sei das Gewinnspiel nicht nur als Dank an die Geimpften zum Jahresende zu verstehen, sondern solle "insbesondere die noch nicht Geimpften dazu bewegen, sich doch noch zeitnah impfen zu lassen".

Titelbild: Irina Rausch-Haar, Pflegedienstleiterin im Adolphinum in Bergerhausen, und Dirk Gersie, Geschäftsführer der Adolphi-Stiftung und Ideen-Geber der Aktion, vor dem Plakat der Weihnachts-Impf-Lotterie.

 

 

 

nach oben ▲